Der Silberpfad am Kristberg

Tauche in die faszinierende Welt der Bergknappen ein und finde den Schatz am Kristberg im Silbertal, dem Genießerberg im Montafon.

Eine Legende besagt, dass ein Bergknappe einst einen Schatz auf dem Kristberg vergraben hat. Nachdem nun seine Karte aufgetaucht ist, begeben sich Silbi und Luisa auf diese Suche nach diesem Schatz am Kristberg. Begleite sie und stürze dich in das Abenteuer! Kannst du ihnen helfen, den Schatz zu finden?

Tipp: Nimm einen Stift mit, der könnte hilfreich sein.
Für Kinder: ab 8/9 Jahren

WICHTIG!!! Der Silberpfad ist nur von Mai bis November begehbar. In den Wintermonaten von Dezember bis April ist der Weg wegen dem Skibetrieb bzw. Sicherheitsgründen gesperrt.

Sources, References and Imprint

Impressum:
Inhaber der Quest: Locandy GmbH
Auftraggeber: Montafoner Kristbergbahn Silbertal GmbH
Produktion & Umsetzung: Locandy GmbH
Drehbuch & Spiel-Implementierung: Julienne Schult, Locandy GmbH
Tonaufnahmen und Sounddesign: Gigaphon.de, Peter Lerf

Sprecher:
Silbi: Christian Senger
Luisa: Sara Wegner

Illustrationen: Gerd Pircher

Fotos:
Station 1:
Skizze vom arbeitenden Bergknappen: Panoramagasthof Kristberg GmbH, Jürgen-Zudrell

Station 3 und 4:
Silbersee: Montafoner Kristbergbahn Silbertal GmbH, Patrick Saely

Station 4:
Ausgrabungen: Goritschang, Prof. Dr. Ruediger. Krause
Stolleneingang: Gemeinde Bartholomaeberg

Station 5:
Torf: pixabay.com
Hochmoor Wildried: Panoramagasthof Kristberg GmbH, Jürgen Zudrell
Bohrkern: Patrick Saely

Station 9:
Pingenfeld: Panoramagasthof Kristberg GmbH, Jürgen Zudrell

Station 10:
Alpenschneehuhn: Monika Dönz-Breuss

Station 11:
Grubentelefon: Gemeinde Bartholomäberg – Martin Vallaster
St. Anna Stollen: Gemeinde Bartholomäberg

Station 12:
St. Agatha Kapelle: Panoramagasthof Kristberg GmbH, Jürgen Zudrell

Starting Point

Anreise mit dem Pkw:
Individuell und ungebunden reist es sich mit dem eigenen PKW. Die Strecke bietet keine wesentlichen Steigungen, keine Passüberfahrten und ist gewöhnlich auch im Winter gut passierbar.

Hinweis: Auf allen österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen herrscht Vignettenpflicht.

Aus Deutschland:
Über den Grenzübergang Lindau oder Hörbranz: Rheintalautobahn A 14 – Ambergtunnel – Abfahrt Montafon bei Bludenz Ost – B 188.

Über den Arlberg: Abfahrt Bludenz Ost – B 188.

Aus der Schweiz
Von Zürich / Chur: Abfahrt Gams (Fürstentum Liechtenstein) – Grenzübergang Tisis (Feldkirch) – Walgauautobahn A 14 – Bludenz Abfahrt Ost – B 188

Aus St. Gallen: Schweizer Rheintalautobahn – Ausfahrt Oberriet-Meiningen – Autobahn Richtung Bludenz ab Auffahrt Rankweil – Ambergtunnel A 14 – Bludenz Abfahrt Ost – B 188.

Du bist mit Deinem Elektroauto unterwegs?
Bei uns im Montafon bieten wir Dir unterschiedliche Lademöglichkeiten. Alle findest Du auf: map.vlotte.at

Anreise mit der Bahn:
Reisen ohne Stau - nutze die Angebote der Bahn und reise bequem und schnell in Dein Montafoner Urlaubsziel.
Hauptbahnhof Bludenz oder Bahnhof Schruns mit weiterfahrt mit den Landbussen.
Mit dem Landbus sowie den Ortsbussen gibt es im Montafon ein leistungsfähiges Verkehrssystem, das Dich schnell und sicher innerhalb des Tales befördert.

Anreise mit dem Flugzeug:
Aktuelle Informationen zu Linienflügen zu den nahegelegenen Flughäfen findest Du bei den jeweiligen Fluggesellschaften.
Flugverbindungen:
Flughafen Friedrichshafen (100 km - ca. 1 Stunde)
Flughafen Altenrhein (75 km - ca. 1 Stunde)
Flughafen Innsbruck (140 km - ca. 1,5 Stunden)
Flughafen Memmingen (140 km - ca. 1,5 Stunden)
Flughafen Zürich-Kloten (170 km - ca. 2 Stunden)
Flughafen München (290 km - ca. 2,5 Stunden)
von dort per Bahn, mit dem Pkw oder mit dem Taxi weiter Richtung Montafon.

Weitere Anreiseinformation findest du auf: montafon.at/kristberg/de/preise-service/anreise